Radspielplatz für Wiener Kids kommt!

Schulkinder in Wien Leopoldstadt bekommen Bewegungsraum fürs Rad: Ein Test-Radspielplatz der Radvokaten wird in der Mobilitätswoche 2019 realisiert und am 18. September von 13:00 - 17:00 eingeweiht. Die Ernst-Melchior-Gasse im neu entstandenen Nordbahnviertel wird vor einer Volkssschule durch einen Radspielplatz-Testbetrieb mit bunten Bodenmarkierungen attraktiviert.

zur Übersicht

Schulkinder in Wien Leopoldstadt bekommen Bewegungsraum fürs Rad: Ein Test-Radspielplatz wird in der Mobilitätswoche 2019 realisiert und am 18. September von 13:00 - 17:00 eingeweiht. Die Ernst-Melchior-Gasse in der Leopoldstadt (2. Wiener Gemeindebezirk) beinhaltet einen als Fußgängerzone gewidmeten Straßenabschnitt im neu entstandenen Nordbahnviertel vor einer Volksschule. Auf eine Fußgängerzone in der Ernst-Melchior-Gasse wiesen bis Mai 2019 nur ein weiß-blaues Schild und Poller hin. Nun wird sie durch einen Radspielplatz-Testbetrieb mit bunten Bodenmarkierungen attraktiviert.

Die ARGE LOS! als Plattform von StadtgestalterInnen und engagierten AnwohnerInnen möchte den Raum attraktiver machen und als Bewegungsraum anbieten. Das Potential des Platzes vor der Schule ist sehr groß, um den Kindern von Schule und Grätzel vor Ort zu mehr Bewegungsmöglichkeiten und -anreizen zu verhelfen und durch die Vermittlung von Radfahrkompetenz und Freude an der Fortbewegung per Rad Impulse zu setzen, damit sie Bewegung in ihren Alltag integrieren, indem sie in Zukunft mehr Rad fahren.

Die Grafikerin Sylvia Kostenzer brachte hierzu ihr Projekt „Remake Wohnstraße“ mit innovativen Straßenmarkierung im Rahmen des „KommRaus-Festivals für öffentlichen Raum 2019“ ein, die seither dauerhaft zu Spiel und Bewegung einladen. Dies soll nun mit Elementen des „Radspielplatz Wien“-Konzepts des Vereins IGF- Die Radvokaten von Alec Hager kombiniert werden: Mobile kleine Rampen, Hindernisse, Slalomstangen, Verkehrsschilder und Markierungshütchen werden vor Ort zur Verfügung gestellt und können in der Fuzo eingesetzt werden. Diese Radspielplatz-Elemente sollen in Zukunft der Schule und den AnrainerInnen durch Entnahme aus einer Gerätebox vor Ort zur Verfügung stehen. Betreute Radkurse nach der „KinderRadSpaß“-Methode könnten zu bestimmten Terminen vor Ort von ausgebildeten TrainerInnen durchgeführt werden. Damit wäre die Leopoldstadt der Vorreiter für Wien mit einem einzigarteigen Angebot dieser Art!

Der erste Schritt hin zum RadSpielPlatz EMG wird am 17. und 18. September 2019 durch Unterstützung der Bezirksvorstehung Leopodstadt realisiert werden. Nach den Vorbereitungen am 17. September wird am 18. September von 13:00-17:00 der erste Testbetrieb des RadSpielPlatz EMG  durchgeführt: Schulkinder der angrenzenden Volksschule, Kinder der AnrainerInnen und aus ganz Wien können an betreuten Radkursen, finanziert von Fahrrad Wien,  auf dem farblich neu gestalteten Fuzo-Abschnitt teilnehmen, der temporär mit neuen Rad-Hindernissen und Verkehrsschildern ausgestattet wird.

Danke für die Unterstützung!

Diese Realisierung im öffentlichen Raum wird durch die Kooperation mit der Bezirksvorstehung Leopoldstadt ermöglicht. Wir bedanken uns herzlichst bei Frau Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger und ihrem Team für die inhaltliche, behördliche und finanzielle Unterstützung!

Das Projekt „Auf die Fuzo fertig, los!“ wurde von der ARGE LOS! im Jahr 2018 ehrenamtlich initiiert. Mittlerweile besteht die ARGE LOS! aus folgenden AkteurInnen: IG Lebenswerter Nordbahnhof (Judith Schübl, Peter Rippl), Verein IGF - Die Radvokaten (Alec Hager), YEWO Landschaftsarchitekten und Remake Wohnstraße (Sylvia Kostenzer) mit Unterstützung des Stadtteilmanagement Nordbahnviertel.