Transportrad-Testtournee durch Österreich: die Cargobike Roadshow!

Die Cargobike Roadshow bietet eine einmalige Gelegenheit für Stadtgemeinden, die Vielfalt von modernen E-Transporträdern direkt vor Ort ausprobieren zu können. Die Tour findet seit 2016 erfolgreich in Deutschland statt und wird im Juli 2021 von den Radvokaten erstmals nach Österreich gebracht. Acht Städte und Gemeinden machen mit.

zur Übersicht

Transporträder liegen voll im Trend. Ob beim Transport von Kindern und Einkäufen oder im gewerblichen Einsatz: Transporträder fahren emissionsfrei am Stau vorbei direkt ans Ziel. Der E-Antrieb sorgt für Extra-Fahrspaß – auch vollbeladen am Berg.

12 moderne E-Transporträder für einen Testtag in deiner Stadt!

Im Juli 2021 besucht die Cargobike Roadshow Österreich. Diese einmalige Testmöglichkeit einer Vielfalt von Transporträdern, wie man sie sonst nur in Flagship Stores in Großstädten auf einem Fleck sehen kann, bietet sich erstmals hierzulande, unterstützt vom Österreichischen Klima- und Energiefonds. In Deutschland ist die Cargobike Roadshow bereits seit 2016 als öffentlicher Testparcours auf Tour durch kleinere und größere Städte. Die sorgfältig kuratierte Auswahl von jeweils zwölf unterschiedlichen modernen E-Transporträdern bietet einen ausgezeichneten Marktüberblick.

Testen und vergleichen im Zeichen des Klimaschutzes: Bei der Cargobike Roadshow kann die Bevölkerung auf öffentlichen Plätzen unter kompetenter Anleitung den Fahrspaß für die ganze Familie erleben.

Welche Städte besuchen wir?

Nach einer Bewerbungsphase bis Ende April 2021 konnten wir eine Vorauswahl jener bis zu acht Städte treffen, die vom Tross der Cargobike Roadshow besucht werden können. Nach derzeitiger Planung und bei passenden Covid-Rahmenbedingungen beginnt die Tour am 7. Juli in Innsbruck und geht via Salzburg, Wels, St. Pölten und Neusiedl weiter nach Bad Tatzmannsdorf sowie Gleisdorf und endet am 14. Juli in Graz, wo mit einer Transportradparade und Filmscreening ein würdiger Abschluss stattfinden wird.

Ein Testtag der Cargobike Roadshow findet auf dem zentralen Haupt- oder Marktplatz statt und wird in Kooperation mit der veranstaltenden Stadtgemeinde im Vorfeld intensiv beworben. Werbematerial, Fotos und Texte werden den Gemeinden durch die Cargobike Roadshow zur Verfügung gestellt. Die Transporträder werden am Testtag angeliefert und vom Cargobike-Betreuerteam mit dem Informationsmaterial, Beachflag und Zelt aufgebaut. Die Eröffnung des Testtages kann z.B. vom Bürgermeister gemeinsam mit lokalen Medien zur Bewerbung der örtlichen Bemühungen um nachhaltige Mobilität genutzt werden. Natürlich mit Abstand und Maske!

Während des Tests steht das dreiköpfige Betreuerteam (hier im Bild:: prä-Covid 2019) den interessierten BürgerInnen mit technischen Tipps, Sicherheitshinweisen und Modellberatung sowie Leihhelmen zur Seite. Das Covid-Veranstaltungskonzept hat sich bereits 2020 bewährt und wird an die jeweils aktuellen Anforderungen angepasst.

Alle Informationen für eine Stadtgemeinde finden Sie hier in der Broschüre (PDF).

Zeitraum: 7. - 14. Juli 2021 | Infos unter cargobikeroadshow.org

Und was ist mit Corona?

Wir befinden uns inmitten einer Pandemie, die Eventplanung sehr schwierig macht. Dennoch möchten wir voller Optimismus auf eine Situation in den Sommermonaten hoffen, die attraktive Veranstaltungen mit Abstand, Maske und Covid-Konzept zulässt.

Die Cargobike Roadshow ist ein hersteller- und händlerneutrales Projekt der cargobike.jetzt GmbH, Berlin. Durchgeführt in Kooperation mit Alec Hager, Die Radvokaten und unterstützt vom Österreichischen Klima- und Energiefonds sowie dem EU-Projekt City Changer Cargobike.

Fotos: (c) Cargobike Roadshow